Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ausstellung
Ausstellung

Spielzeugmuseum Riehen

Spielzeugsammlung

Heute: Geschlossen

bis 31. Januar 2020

Das Spielzeugmuseum Riehen gliedert sich in drei grosse Kapitel: «Technik im Kinderzimmer», «Spielzeug aus Holz» und «Die Welt der Puppen». Dabei werden viele Fragen rund um Geschichte und Einsatz von Spielzeugen beantwortet: Wie und wo entsteht Spielzeug? Was lieben Jungs und wovon träumen Mädchen? Wie sah es in einem Spielzeugladen vor hundert Jahren aus? Was lernen Mädchen am Kochherd und die Knaben mit der Dampfmaschine? Gibt es Spielzeug «Made in Switzerland»? Wie baut man den stabilsten Bauklotzturm?

An verschiedenen Spielstationen können kleine und grosse Besucherinnen und Besucher Spielsachen ausprobieren und sich in eine neue, faszinierende Welt versetzen lassen. Und wenn Grossvater und Grossmutter dazu ihre Geschichten aus alten Zeiten erzählen, blühen auch Enkelkinderherzen garantiert auf.

Zudem machen ein spezieller Spielraum mit Gesellschaftsspielen, Spielmöglichkeiten im Hof und die in den Rundgang integrierten Spieltische den Museumsbesuch zum einmaligen Erlebnis.


Museum

Spielzeugmuseum Riehen

Öffnungszeiten

Mo Geschlossen  |  Di Geschlossen  |  Mi Geschlossen  |  Do Geschlossen  |  Fr Geschlossen  |  Sa Geschlossen  |  So Geschlossen

Auf das Spielzeugmuseum kommen spannende Zeiten zu: Die beiden Dauerausstellungen zu Dorf und Spiel werden grundlegend überarbeitet und mit baulichen Massnahmen wird das Museum zu einem noch besucherfreundlicheren Haus. Aus diesem Grund schliesst das Museum ab Ende Januar 2020 für einige Monate.

Museum

Das Wettsteinhaus aus dem 17. Jahrhundert bietet einen reizvollen Rahmen für eine der bedeutendsten Sammlungen von europäischem Spielzeug. Während sich das Dorfmuseum dem Riehener Alltag um 1900 zuwendet, wird im Rebkeller die Bedeutung des Weinbaus in Riehen und der Regio aufgezeigt.

Ein Ausflug ins Spielzeugmuseum Riehen ist eine spannende Reise in die Welt der Spielzeuge. Regelmässig wechselnde, interaktive Sonderausstellungen beleuchten die Facetten des Themas «Spielen und Spielzeuge» auf ganz unterschiedliche Weise. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm regt zum Mitspielen und Mitmachen an und eine bedeutende Sammlung von europäischem Spielzeug lässt einen durch das 19. und frühe 20. Jahrhundert schweifen.

Das Spielzeugmuseum befindet sich im sorgfältig restaurierten Landsitz des Basler Bürgermeisters Johann Rudolf Wettstein aus der Zeit um 1650.

Eintrittspreise

Museums-PASS-Musées freier Eintritt

Schweizerischer Museumspass freier Eintritt

Anfahrt

Mit den Basler Verkehrsbetriebe BVB Tram 6 bis zur Haltestelle «Riehen Dorf» oder mit der SBB S-Bahn 6 bis zur Haltestelle «Riehen».
Wer mit dem Auto kommt, wird im Parkhaus «Zentrum» Parkplätze finden.